Barrier Reef / The Great

Passend zum Herbstanfang startete auch die Lucky Booking Crew in ihr ansprechendes Herbstprogramm und lieferten uns mit Barrier Reef / The Great mal wieder einen österreichischen Punkrock-Knaller. Dabei gab es nicht nur gut auf die Ohren, sondern wohl die beste Lightshow, die ich bisher in der KTS gesehen habe. Dazu später aber mehr.

Den Anfang machten die drei Herren von The Gums. Freiburgs Ramones-Kombo knallte gewohnt lässig ihre Songs nacheinander heraus und ließ sich auch von kleinen Problemen nicht beirren. Die kurzen Unterbrechungen wurden entweder mit Pfeffi-Konsum oder schlechten Witzen gefüllt. An dieser Stelle spare ich mir mal das Zitat zum Witz, denn dieses Repertoire der Jungs ist bei Langem nicht so gut wie ihre Musik. Im Gesamten war es wieder eine solide Show, mit viel Stimmung vor und Spielfreude auf der Bühne.

Während der Umbaupause wurde so einiges auf der Bühne aufgebaut. Nicht nur für die fünf Musiker, sondern auch für die angesprochene Lightshow. Ich war unglaublich gespannt auf das Konzert der Grazer Truppe Barrier Reef / The Great, denn schon die Tage davor liefen ihre Songs bei mir in Dauerschleife.

Ich wurde nicht enttäuscht, denn live gehen die Songs noch mehr ab, dazu das ganze Drumherum – ganz klar, eines der Top-5 Konzerte in diesem Jahr.

Nach dem Intro, welches die Leute wieder in den Raum lockte, ging es auch direkt los mit der Punkrock-Party. Auch wenn es gefühlt weniger Leute als bei The Gums waren, sorgten noch genug Zuschauer für Bewegung. Barrier Reef/ The Great, oder auch kurz einfach nur BR/TG, wurde auf jeden Fall von den Leuten in der KTS gefeiert. Nach den ersten paar Songs gingen dann auch die zusätzlichen Lampen an. Diese hingen am Gestell eines Sonnenschirms herab und sorgen für eine unglaublich tolle Atmosphäre. Allgemein war neben der Band viel auf der Bühne los: Im Hintergrund rauschte ein alter Röhrenfernseher und ein Handtuch mit Leopardenbild und BR/TG-Gaffaschriftzug diente als Backdrop. Das aber wohl Abgefahrenste war der Telefonhörer, der ab und zu als Mikrofon benutzt wurde.

Leider war die Show gefühlt viel zu kurz, aber vielleicht kommen BR/TG mal wieder nach Freiburg und haben dann auch einen Tonträger am Start. Ich würde es feiern!

Weitere Fotos vom Konzert gibts bei trvelove.

SPREAD
Share on FacebookTweet about this on TwitterGoogle+share on TumblrPin on PinterestEmail to someone

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *