The Detectors & More

Das White Rabbit wurde einmal mehr zur Punkrock-Stätte umfunktioniert: Das Buffet an diesem Donnerstag: Flatline Walkers & the Detectors.

Nun gut, die Flatline Walkers spielen sehr oft die letzte Zeit. Das merke ich persönlich daran, dass ich die Band nun das vierte Mal innerhalb eines halben Jahres sehe. Wer da einen Eindruck bekommen will, liest in einer alten Review von mir, denn die passt immer noch wie die Faust aufs Auge. Hier Lesen>>

The Detectors aus Kiel waren zu Besuch in unserer schönen Stadt. Zu Beginn war das White Rabbit mäßig gefüllt, mit den ersten Akkorden der Vorband waren aber auf einmal ein Haufen Leute da. Kann mir mal einer sagen, wo die auf einmal alle herkamen?!? Umso besser… Bei den Detectors blieb mir von Beginn an die eingängige Youtube-Hymne „Along the way“ im Kopf hängen, was sicherlich auch eine gewisse Erwartung an die Show mit sich brachte. Aber nach dem ersten Song war direkt klar, dass diese Jungs nicht nur meine Erwartungen komplett erfüllten. Die Rhythmus-Sektion um den mehr als soliden Drummer und Bassisten bildet hier ein fettes Fundament und auch die beiden Gitarristen müssen sich absolut nicht verstecken, im Gegenteil. Die Kombi aus beidem klingt sehr durchdacht und ausgewogen. The Detectors „beherbergen“ zusätzlich zwei rotzige Main-Vox, die es wirklich krachen lassen und den ganzen Sound abrunden. Melodische Klampfen, rotzige Vocals, gut eingesetzte Hooks, Lyrics mit Message und vor allem Spaß auf der Bühne, was brauch man mehr?!? Einzig der Verweis auf einen heiseren Sänger war unnötig, denn davon hat man „vor der Bühne“ nichts mitbekomen.

Zu guter Letzt waren die Jungs dann noch leicht überfordert, als das Freiburger Publikum lautstark „Zugabe“ forderte, aber bereits alle Songs gespielt wurden… Zum Glück sind wir hier an einer Punkrock-Show, denn da wird dann einfach nochmal ein Wunschsong des Publikums gespielt. Großartig!

Ok und nun wieder zum fast schon traditionellen Vergleich: The Detectors bewegen sich irgendwo zwischen den Bombshell Rocks und Anti-Flag. Vor allem zweit-genannte Band ist musikalisch, als auch Attitude-mäßig mit den Kielern verwandt. Der Gesang, als auch die eingängigen Melodien führe ich hier mal als Beweis an, alles natürlich wie immer sehr subjektiv gehalten. Falls ihr die Jungs mal live sehen könnt, hingehen. Das lohnt sich auf jeden Fall, gerne auch wieder in Freiburg!

SPREAD
Share on FacebookTweet about this on TwitterGoogle+share on TumblrPin on PinterestEmail to someone

One reply on “The Detectors & More

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *